Blinkist kostenlos testen: Jetzt 7 Tage gratis mit Probeabo

Selbst mit neuen Technologien wie E-Readern, Apps für das Smartphone und Hörbüchern ist es eher unwahrscheinlich, dass du innerhalb deiner Lebenszeit alle Bücher lesen kannst, die auf deiner Bücherliste stehen. Selbst wenn du dich nur auf die Sachbücher beschränkst, könnte es eng werden. An dieser Stelle möchte der Anbieter Blinklist Abhilfe verschaffen.

Die App fasst die wichtigsten Aspekte von bisher über 4.500 Sachbuch-Bestsellern zusammen, sodass du sie einfach in 15-minütigen Audioclips oder in Textkurzfassungen konsumieren kannst. Theoretisch sparst du auf diese Weise also jede Menge Zeit. Was es mit dem Service genau auf sich hat, welche Abonnement-Optionen es gibt und ob du Blinklist kostenlos nutzen kannst, erfährst du hier.

Blinkist kostenlos testen mit Probemonat

Die wichtigsten Informationen zum Blinklist Probeabo im Überblick

Blinklist Kosten: das sind die aktuellen Preise

Bei dem Dienstleister kannst du dich zwischen einem Monats- und einem Jahres-Abo entscheiden. Beide diese Blinklist Abos ermöglichen dir: 

  • einen Uneingeschränkten Zugang zu der kompletten Blinklist-Bibliothek in der Form von Audio- und Textzusammenfassungen über die Blinklist-Website, die App und die Send-to-Kindle-Funktion
  • Zugang über die App zu allen Original-Shortcasts und Hörbüchern
 

Für das Monatsabonnement zahlst du 12,99 Euro. Das Jahresabonnement kostet dich 79,99 Euro. Du bindest dich aber insgesamt für mindestens 12 Monate an den Anbieter ohne die Möglichkeit einer frühzeitigen Beendigung des Abonnements. Jedoch wird das kostenlose Blinkist Probeabo für 7 Tage nur beim Jahresabo angeboten.

Hier nochmal die aktuellen Blinkist Kosten im Überblick:

  • Monatsabo: 12,99€ pro Monat
  • Jahresabo: 79,99€ pro Jahr (entspricht 6,67€ pro Monat) + 7 Tage kostenloses Probeabo.
Probeabo: 7 Tage kostenlos testen

Mit dem kostenlosen Blinkist Probeabo hast du 7 Tage lang kostenlosen Zugriff auf alle Inhalte. So kannst du erstmal Blinkist kostenlos testen, bevor du dich an ein langes Abo bindest. Innerhalb der Gratiswoche kannst du dein Abo jederzeit kündigen, so dass für dich keine Kosten anfallen.

Blinklist kostenlos testen

Einen ganzen Blinkist Probemonat gibt es nicht. Wie bei anderen Internet-Abonnements musst du bei Blinklist die Katze aber ebenfalls nicht im Sack kaufen. Der Dienstleister ermöglicht es dir, den Service 7 Tage lang zu testen. Das ist zwar nicht lang, gibt dir aber genügend Zeit für eine gründliche Prüfung aller App-Funktionen. Aber Achtung: Die Probezeit darfst du nur mit dem Jahres-Abonnement und nicht mit dem Monats-Abo. Du solltest also rechtzeitig den Service kündigen, falls du den Service nicht weiternutzen möchtest.

Was genau ist Blinklist?

Blinklist ist ein deutsches Startup, das 2012 von Holger Seim und Sebastian Klein gegründet wurde. User dieser Bildungs-App erhalten hiermit circa 15-minütige Zusammenfassungen von beliebten Sachbüchern in Audio- oder Textform, um Wissen effizienter zu verarbeiten. Blinklist nutzt für die Zusammenfassungen keine Künstliche Intelligenz, kein Maschinelles Lernen oder andere Formen von Algorithmen. Hier sind menschliche Inhouse-Redakteure am Werk, welche die Bücher selbst lesen, kürzen und zu den sogenannten Blinks destillieren.

Blinklist Kategorien & Funktionen

Mittlerweile stellt die Plattform seinen Abonnenten 27 Sachbuch-Kategorien zur Auswahl. Hierzu gehören:

  • Unternehmertum & Kleinunternehmen
  • Marketing & Vertrieb
  • Gesundheit, Fitness & Ernährung
  • Wirtschaft
  • Kommunikation
  • Unternehmenskultur
  • Motivation & Inspiration
  • Psychologie
  • Sex & Beziehungen
  • Achtsamkeit & Glück
  • Religion & Spiritualität
  • Bildung
  • Karriere & Erfolg
  • Philosophie
  • Politik
  • Wissenschaft
  • Persönliches Wachstum & Selbstverbesserung
  • Geschichte
  • Management & Führung
  • Geld & Investment
  • Produktivität & Zeitmanagement
  • Technologie & Zukunft
  • Kindererziehung
  • Kreativität
  • Natur & Umwelt
  • Biographien & Memoiren
  • Gesellschaft & Kultur
 

Zu den mittlerweile über 4.500 Sachbüchern kommen immer mehr Bücher hinzu. Für Abonnenten gibt es keine Einschränkungen, wie viele Zusammenfassungen sie sich pro Monat anhören bzw. sich durchlesen dürfen.

Eine weitere hilfreiche Funktion ist z. B. das Markierungs-Feature. Hiermit darfst du für dich relevante Ideen aus den Zusammenfassungen markieren und für die Zukunft vormerken, wenn du sie gebrauchen kannst. Mit Blinklist kannst du Markierungen über deine Geräte hinweg synchronisieren.

Damit du wichtige Bücher auch unterwegs hören kannst, ohne dein Datenvolumen zu beanspruchen, darfst du einzelne Titel auf dein mobiles Endgerät herunterladen – sehr praktisch, wenn du bei einem bedeutenden Termin durch Fachwissen glänzen und unterwegs noch schnell die relevantesten Fakten auffrischen möchtest.

Für welche Geräte ist Blinklist verfügbar

Momentan gibt es die Blinklist App lediglich für Android-Smartphones und für das iPhone. Du kannst dich mit deiner E-Mail-Adresse oder über dein Facebook-Konto anmelden. Zuvor stellt dir der Anbieter allerdings eine Reihe von Fragen über deine Interessen und dein Lese- bzw. Podcast-Hörverhalten, um dir auf dieser Basis Empfehlungen für Bücher zu geben. Ansonsten existieren bei der App drei Kategorien, die folgendes beinhalten:

  • Für Mich: Hier befindet sich deine persönliche Auswahl
  • Entdecken: Hier kannst du neue Titel finden, die dich eventuell interessieren könnten.
  • Meine Titel: Hier findest du deine persönlichen Einstellungen und gespeicherten Highlights

 

Die App ist also sehr simpel sowie übersichtlich aufgebaut und lässt sich entsprechend intuitiv bedienen.

Für wen lohnt sich Blinklist

Buchzusammenfassungen haben ihre Vor- und Nachteile. Vorzüge sind, dass du alle unnötigen Informationen überspringst. Insbesondere bei Büchern, bei denen nur einige Inhalte wichtig sind, ist das vom Vorteil. Schlechte Bücher oder Bücher, die keine für dich interessante Informationen enthalten, kannst du somit schneller aussortieren. Falls du nicht sicher bist, ob du ein Buch vollständig lesen willst, erhältst du mit Blinklist schon im Vorhinein einen umfassenden Überblick, auf dessen Basis du eine informierte Entscheidung treffen kannst. Die vermittelten Informationen lassen sich leicht merken, weil das gesamte Buch auf drei bis fünf Punkte heruntergebrochen wird.

Das Angebot bon Blinkist eignet sich aber nicht für jeden. Vor allem Genussleser, die sich selbst in eine Erzählung (z. B. in der Form einer Biographie) einarbeiten möchten und nicht nur die vermeintlich wichtigsten Informationen herausfiltern, können wahrscheinlich nicht viel mit dem Dienst anfangen. Bei manchen Büchern ist auch der Humor relevant, spontane und kleinere Einblicke in ein Thema können sogar spannend ein. Bei Blinklist musst du darauf vertrauen, dass alle für dich relevanten Aspekte in seine Zusammenfassung mit einfließen. Der Kontext fehlt aber, was bedeuten kann, dass du bestimmte Fakten vielleicht sogar falsch interpretierst und du einen Eindruck erhältst, den die Autorin oder der Autor gar nicht beabsichtigt hat.

Für Pendler, die unterwegs sowieso schon gerne Informationen via Podcast konsumieren, handelt es sich um eine sinnvolle Investition für den Zeitvertreib und für die eigene Weiterbildung. Wenn du beim Sport bzw. beim Joggen oder im Fitnessstudio gerade keine Musik hören möchtest, stellt es ebenfalls eine kluge Alternative dar. Schmeißt du Zuhause den Haushalt, putzt du also dein Haus oder deine Wohnung, spülst du Geschirr oder erledigst du andere Alltagsarbeiten, ist Blinklist auch ein praktischer Weg für die Informationsaufnahme. Führst du Arbeiten aus, die geistige Konzentration erfordern, könnte dich der Informationsschwall eventuell aber eher ablenken. 

Blinklist Alternativen

Ist einige Alternativen zu Blinklist, die du für unterschiedliche Zwecke nutzen kannst:

  • Soundview fokussiert sich hauptsächlich auf Buch- und Textzusammenfassungen von Business-Büchern. Das Standardpaket kostet 99 Dollar, das Premium-Paket 299 Dollar.
  • Wie Soundview konzentriert sich auch accel5 mit seinen Videos oder Audio-Aufzeichnungen auf geschäftliche Themen wie den B2B Markt. Das Angebot kostet 149 Dollar jährlich oder 14,95 Dollar monatlich.
  • getAbstract richtet sich spezifisch an die Weiterbildung für Arbeitnehmer. Das Einsteiger-Abo kostet 99 Euro und die Pro-Version 299 Euro.
  • 12min bietet ebenfalls Zusammenfassungen von Sachbüchern an, kostet aber nur 69,99 Dollar für ein Jahres-Abo. Du hast sogar die Option auf ein lebenslanges Abonnement, das dich 229,99 Dollar kostet.
  • Im Gegensatz zu allen anderen Anbietern ist Sipreads kostenlos. Hier erhältst du allerdings nur einmal pro Woche einen Newsletter mit einer Zusammenfassung und darfst nicht selbstständig nach Titeln suchen.
  • Es gibt natürlich noch eine Vielzahl an Alternativen wie BookBeat oder audible mit denen man auch auf eine sehr große Auswahl an Hörbüchern zugreifen kann.
 

Letztendlich handelt es sich bei Blinklist um einen effektiven und effizienten Weg, um sich in kurzer Zeit viel Wissen anzueignen. Aber du musst dich auf den jeweiligen zusammenfassenden Redakteur und seine Auswahl der wichtigsten Punkte verlassen. Es kann deswegen und aufgrund des mangelnden Kontextes schon einmal vorkommen, dass du vielleicht einen Sachverhalt falsch verstehst. Darüber hinaus geht viel von der Freude der Leseerfahrung verloren. Bei diversen Haushaltsaufgaben, beim Pendeln oder beim Sport ist es ein sinnvoller Weg, um die kleinen grauen Zellen zu beschäftigen.