RTL+ Probemonat: Alle Infos zum neuen Streaming-Dienst

Mit RTL+ hat RTL eine Streaming-Heimat für alle seine Formate im Internet geschaffen. Denn ab November wird aus TVNOW nun RTL+. Hier findest du nicht nur alle Sender der RTL-Gruppe als Livestream, sondern auch eine umfangreiche Mediathek sowie eine Vielzahl an exklusiven Inhalten. Um vollen Zugriff auf das Angebot zu erhalten, benötigst du allerdings ein Premium-Abo. Wir erklären dir, was der Streaming-Anbieter im Monat kostet, wie du den RTL+ Probemonat nutzen kannst und auf welche Weise sich sonst Kosten sparen lassen.

Die wichtigsten Infos

Inhaltsverzeichnis

Was kostet RTL+?

Wenn du RTL+ nutzen möchtest, benötigst du generell einen Account. Selbst in der kostenlosen Variante setzt der Streaming-Dienst eine Registrierung voraus. Nach der Anmeldung kannst du dich entscheiden, ob du direkt eines der zwei Premium-Abos buchen möchtest. Beide Abos bringen dir vollen Zugriff auf das Angebot von RTL+ und unterscheiden sich vor allem in Hinblick auf ein paar praktische Features. Die günstigere Variante ist RTL+ Premium, das 4,99 Euro im Monat kostet. In dem Abo sind nicht nur alle Inhalte von RTL+ Premium enthalten, sondern auch 14 Livestreams von TV-Sendern wie RTL, RTL ZWEI oder Vox.

RTL+ Kosten

Trotz der Abogebühren ist RTL+ mit dem Premium-Abo jedoch nicht komplett werbefrei. Vor jedem Stream läuft immer noch ein zusätzlicher Werbespot. Willst du gar keine Werbung mehr sehen, dann ist RTL+ Premium+ die bessere Wahl. Dieses Abo kostet 7,99 Euro im Monat und hat neben der Werbefreiheit den zusätzlichen Vorteil, dass hier auch zwei Streams gleichzeitig abgespielt werden können. Bei RTL+ Premium kann immer nur eine Sendung gestreamt werden.

Die aktuellen RTL+ Kosten in der Übersicht:

  • Free Version
  • RTL+ Premium 4,99 Euro (keine parallelen Streams)
  • RTL+ Premium+ 7,99 Euro (2 Streams gleichzeitig möglich)

RTL+ kostenlos testen - so geht's

Für alle, die sich erst einmal ein Bild von RTL+ machen möchten, ist der Probemonat ideal. Mit diesem kannst du RTL+ kostenlos testen und dies gleich für 30 Tage. In dieser Zeit bekommst du kompletten Zugriff auf alle Inhalte des Streaming-Anbieters, sodass du dir ein gutes Bild von dem Angebot machen kannst. RTL+ bietet den Probemonat sowohl für Premium als auch Premium+ an. Da Premium+ die besseren Features hat, lohnt es sich jedoch, direkt die bessere Stufe zu wählen. Kosten fallen generell keine an, unabhängig davon, welches Probeangebot du nutzt. Allerdings ist der RTL+ Probemonat pro Account beschränkt. Jeder Nutzer kann RTL+ nur einmal für 30 Tage kostenlos testen.

RTL Plus Premium Abos im Vergleich
RTL+ Premium Abos im Vergleich

Probemonat kündigen - Schritt für Schritt Anleitung

Die Abos bei RTL+ lassen sich generell immer nach dem aktuell bezahlten Monat kündigen. Du gehst also keine langfristige Vertragsbindung ein. Dies gilt auch für den RTL+ Probemonat. Entscheidest du dich innerhalb der Probezeit dafür, dass du dein Abo nicht fortsetzen möchtest, kannst du einfach kündigen. Dein kostenloses RTL+ Abo läuft noch bis zum Ende des Probemonats weiter und endet dann automatisch. Dabei spielt es auch keine Rolle, wann du kündigst, solange es innerhalb der Testzeit passiert.

Eine Kündigung kann bei RTL+ nur über den Webbrowser erfolgen. In der App gibt es keine Kündigungsmöglichkeit. Um dein RTL+ Abo oder den Probemonat zu beenden, folge einfach den folgenden Schritten:

  1. gehe auf die Webseite von RTL+ und logge dich
  2. klicke auf „Mein Profil“ und dann auf „Mein RTL+ Premium“
  3. klicke unter deinem Abo auf „Abonnement kündigen“
  4. gib einen beliebigen Kündigungsgrund an
  5. bestätige die Kündigung mit der Eingabe deines Passworts

Kann man RTL+ dauerhaft kostenlos nutzen?

Neben den beiden kostenpflichtigen Abos bietet RTL+ auch eine Free Version an. Bei dieser handelt es sich gewissermaßen um eine Mediathek der RTL-Sender. Im kostenlosen Angebot findest du viele Sendungen, die kürzlich im Fernsehen liefen, und kannst diese so bequem als Stream nachholen. Jede Sendung steht bis zu sieben Tage nach ihrer Ausstrahlung bei RTL+ Free zum Abruf bereit.

Trotz der Tatsache, dass die Free Version kostenlos ist, musst du dich aber trotzdem mit einem Account registrieren. Darüber hinaus sind die Streams auch nicht werbefrei, sondern werden immer wieder von Werbeclips unterbrochen. Bei der Qualität müssen Free-Nutzer ebenfalls ein paar Abstriche machen. Während bei den Premium-Abos von RTL+ die Übertragung in HD erfolgt, laufen die kostenlosen Streams nur in SD. Du bist auf der Suche nach einer Alternative? Dann teste doch mal Waipu.tv oder Zattoo kostenlos.

So kannst du Kosten sparen: Günstigeres Abo durch Account-Sharing

Neben dem kostenlosen RTL+ Probemonat ist das Account-Sharing eine weitere Möglichkeit, um Kosten zu sparen. Ein Account bei RTL+ lässt sich mit dem Premium+ Abo teilen, da dieses zwei Streams parallel ermöglicht. So können zwei Personen gleichzeitig den Account nutzen und sich so auch die Gebühren teilen. Anstatt 7,99 Euro fallen durch das Account-Sharing nur noch knapp 4 Euro pro Person an. Ein geteiltes RTL+ Premium+ Abo ist damit sogar günstiger als das Premium Abo.

Darüber hinaus lohnt es sich auch, die Augen nach weiteren RTL+ Angeboten offen zu halten. So bot der Streaming-Anbieter in der Vergangenheit beispielsweise mit dem Season Pass ein langfristiges Abo an. Bei diesem konnten neue Kunden RTL+ Premium direkt für 10 Monate buchen und dies zu einem günstigeren Preis von 3,49 Euro im Monat. Man spart also knapp 1,50 Euro im Vergleich zum normalen Abo. Aktuell bietet RTL+ diese Option nicht an, es ist aber nicht ausgeschlossen, dass das Angebot in Zukunft seine Rückkehr feiert.

Angebot: Serien, Filme, Shows und Sport

Bei RTL+ finden Zuschauer praktisch alle bekannten Formate von Sendern wie RTL, RTL Zwei, Vox oder NTV. Viele Sendungen und Shows werden dabei wohlgemerkt schon vor der Ausstrahlung im Free-TV im Angebot des Streaming-Anbieters bereitgestellt. Zuschauer, welche die neue Ausgabe von Formaten wie Gute Zeiten, Schlechte Zeiten oder Die Bachelorette nicht erwarten können, können sich so die Wartezeit verkürzen.

Darüber hinaus produziert RTL+ auch eigene Inhalte, die es nur exklusiv bei dem Streaming-Anbieter zu sehen gibt. Auch manche ausländische Serien werden nur für das Angebot von RTL+ eingekauft und ebenfalls nicht im Programm der RTL-Sender ausgestrahlt. Fans des Originaltons haben bei dem Streaming-Dienst zudem den Vorteil, dass für Abonnenten von Premium+ auch die Originaltonspur angeboten wird, die man jederzeit auswählen kann.

Neben den vielen Unterhaltungs- und Informationsformaten lohnt sich RTL+ auch für Sportfans. So zeigt RTL nicht nur eine Vielzahl an Länderspielen der deutschen Nationalmannschaft, die Sendergruppe hat sich mit der Saison 2021/22 auch die Rechte an der Europa League und der Europa Conference League gesichert. Pro Spieltag überträgt man für drei Jahre bis zu acht Spiele, wobei ein Großteil der Begegnungen und die Konferenz nur exklusiv bei RTL+ zu sehen sind.

Welche Livesender gibt es bei RTL+?

Im Gegensatz zu anderen TV-Sendern bietet die RTL-Gruppe keine kostenlosen Livestreams seiner Programme an. Stattdessen kannst du RTL und Co entweder über externe Anbieter wie Magenta TV oder Zattoo als Stream dazubuchen oder direkt bei RTL+. Abonnenten können insgesamt 14 Sender über den Streaming-Dienst streamen, womit die komplette RTL-Gruppe abgedeckt wäre. Externe Sender werden dagegen keine angeboten.

Diese TV-Sender kannst du bei RTL+ live streamen:

  1. RTL
  2. RTL2
  3. RTLup
  4. SUPER RTL Primetime
  5. RTL Crime
  6. RTL Passion
  7. RTL Living
  8. Nitro
  9. Now!
  10. NTV
  11. VOX
  12. VOXup
  13. Toggo Plus
  14. GEO Television

Auf diesen Geräten kannst du das Programm empfangen

Für die Nutzung von RTL+ benötigst du zunächst einmal eine gute Internetverbindung. Es empfiehlt sich eine DSL 50.000er Leitung, dann ist eine schnelle und fehlerfreie Übertragung praktisch garantiert. Auf dem PC und dem Laptop laufen die Streams ganz einfach über einen Webbrowser, es wird kein weiteres Programm benötigt. Alternativ kannst du RTL+ aber auch über eine eigene App auf mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets benutzen. Die App unterstützt auch eine ganze Reihe von Smart-TVs sowie verschiedene weitere Geräte.

Hier ein Überblick über alle Geräte, mit denen du RTL+ nutzen kannst:

  • im Webbrowser auf dem PC und Laptop
  • Smartphones und Tablets mit Android
  • Smartphones und Tablets mit Apples iOS
  • Smart-TVs (Hisense, Samsung Tizen, Panasonic)
  • Fire TV
  • Apple TV
  • Android TV
  • Chromecast
  • AirPlay
  • Telekom MagentaTV
  • Vodafone Select Video

Zahlungsmöglichkeiten

Um die Abokosten von RTL+ zu bezahlen, werden verschiedene Zahlungsmöglichkeiten angeboten. Die einfachste Variante ist das klassische Lastschriftverfahren. Alternativ kannst du aber auch eine Kreditkarte nutzen oder die monatlichen Gebühren über PayPal bezahlen. Nutzer von Fire TV bekommen zudem noch eine weitere Möglichkeit. Sie können auch ihr Amazon-Konto nutzen und Abokosten über dieses abrechnen.

Hier noch einmal die Zahlungsmöglichkeiten in der Übersicht:

  • Lastschriftverfahren
  • Kreditkarten (VISA, Mastercard und American Express)
  • PayPal
  • Amazon-Account (nur für Nutzer von Fire TV)

Eine gewählte Zahlungsmöglichkeit kann zudem auch jederzeit geändert werden. Die Möglichkeit dafür findest du unter „Mein Profil“. Hast du eine neue Zahlungsmöglichkeit dort angegeben, dann tritt die Änderung mit der Abbuchung des nächsten Monatsbeitrags automatisch in Kraft. Zusätzliche Kosten für eine Anpassung der Zahlungsmöglichkeit entstehen dir dabei keine.

Inhaltsverzeichnis

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on pinterest
Share on telegram