Joyn Probemonat & Kosten: 1 Monat kostenlos testen

Mit Joyn bietet die ProsiebenSat1-Gruppe ihr eigenes Streaming-Angebot an. Neben der Möglichkeit, kostenlos eine Vielzahl an Sendern zu streamen, erhältst du auch Zugriff auf eine Reihe von Mediatheken sowie viele Filme und Serien auf Abruf. Noch mehr Inhalte und werbefreie Streams bekommst du mit dem kostenpflichtigen Joyn Plus+. Hier erfährst, was dich konkret bei Joyn alles erwartet und wie du von dem Joyn Probemonat profitieren kannst.

Joyn Probemonat

Die wichtigsten Informationen zum Joyn Probemonat

Inhaltsverzeichnis

Was kostet Joyn?

Der Streaming-Anbieter Joyn lässt sich sowohl komplett kostenlos als auch mit einem Premium-Abo nutzen. Teilweise muss man in der kostenfreien Version nicht einmal einen Account anlegen, sondern kann direkt auf Livestreams und Video-on-Demand-Inhalte zugreifen. Ein Account lässt sich bei Joyn aber auch kostenlos registrieren, sodass nicht automatisch Kosten anfallen, wenn man sich nur erst einmal anmelden möchte.

Neben der Möglichkeit, Joyn kostenlos nutzen zu können, bietet der Streaming-Anbieter auch eine kostenpflichtige Mitgliedschaft. Das Abo trägt den Namen Joyn Plus+ und bringt unter anderem eine höhere Übertragungsqualität, werbefreie Streams und Zugriff auf exklusive Inhalte. Die Mitgliedschaft bei Joyn Plus+ kommt in Form eines monatlich kündbaren Abos. Du gehst also keine langfristige Vertragsbindung ein, sondern kannst jeden Monat kündigen. Der Preis für das Abo liegt bei 6,99 Euro im Monat. Eine kostengünstige Jahresmitgliedschaft bietet der Streaming-Dienst nicht an, dafür kannst Joyn kostenlos testen.

Joyn Kosten
Aktuelle Joyn Kosten 2021

Die Joyn Kosten noch einmal in der Übersicht:

  • Basisangebot von Joyn kostenlos
  • Premium-Dienst Joyn Plus+ für 6,99 Euro im Monat
  • mit Joyn+ Probemonat 30 Tage kostenlos testen
Joyn Probemonat

Joyn kostenlos testen mit dem Probemonat

Hol dir über 70 TV-Sender als Stream sowie eine Vielzahl an Mediatheken und Video-on-Demand-Inhalten mit Joyn Plus+. Das Premium-Abo kannst du kostenlos mit dem Gratismonat für 30 Tage testen. Anschließende monatliche Abo-Kosten von 6,99 Euro.

So kannst du Joyn kostenlos nutzen

Im Gegensatz zum Angebot der RTL-Gruppe RTL+ geht ProSiebenSat1 mit seinem Streaming-Dienst Joyn einen etwas anderen Weg. Viele Inhalte lassen sich kostenfrei abrufen, wozu auch die rund 70 TV-Sender gehören, die Joyn als Stream anbietet. Darüber hinaus finden sich bei dem Streaming-Anbieter auch mehrere große Mediatheken, bei denen viele Sendungen der ProSiebenSat1-Gruppe nach der Ausstrahlung als Video-on-Demand zum Abruf bereitstehen.

Wer sich für das Angebot interessiert, kann Joyn testen, sogar ohne sich einen Account anlegen zu müssen. Das Livestreaming der TV-Sender und viele Formate, die zum Stream bereitstehen, können ohne Anmeldung genutzt werden. Damit ist Joyn generell eine gute Anlaufstelle für alle, die kurzfristig eine Möglichkeit suchen, Fernsehen zu schauen, auch wenn kein Kabel- oder Satellitenanschluss vorhanden ist. Allerdings gibt es bei der kostenlosen Version von Joyn auch ein paar Einschränkungen. Zu diesen gehören unter anderem die schlechtere Übertragungsqualität und der Umstand, dass sowohl die Videos als auch die Livestreams der TV-Sender von Werbung unterbrochen werden. Wer Joyn werbefrei nutzen und alle Inhalte sehen möchte, benötigt ein Premium-Abo.

Das Joyn Plus Probeabo

Joyn kostenlos

Alle, die sich erst einmal ein Bild vom Premium-Dienst Joyn Plus+ machen möchten, können den kostenlosen Probemonat nutzen. Durch diesen kannst du Joyn kostenlos nutzen und alle Funktionen und Inhalte unter die Lupe nehmen. Der Probemonat ist dabei auf 30 Tage beschränkt und mit dem Ablauf der Testphase wird dein Abo automatisch kostenpflichtig, vorausgesetzt du kündigst nicht zuvor.

Nutzen lässt sich der Joyn Probemonat pro Account nur einmal. Du kannst also nicht einfach einen Probemonat abschließen, kündigen und dann erneut von dem Angebot Gebrauch machen. Auch erlaubt Joyn Plus+ nur einen Stream pro Nutzer. Im Gegensatz zu anderen Streaming-Anbietern gibt es also auch nicht die Option, seinen Account mit Freunden oder Familienmitgliedern zu teilen und so Geld zu sparen.

Tipp: Aktuell kann man auch Amazon Prime oder DAZN kostenlos testen.

Joyn Probemonat kündigen

Wer das Premium-Abo von Joyn nutzt, der kann dieses generell monatlich kündigen. Dies gilt auch, wenn du dich gerade im Probemonat befindest. Solange du vor dem Ablauf der 30 Testtage kündigst, entstehen dir überhaupt keine Kosten für den Test. Dabei ist es auch egal, wann du während des Joyn Gratismonats deine Kündigung aussprichst. Das Abo läuft bei einer Kündigung immer bis zum aktuell bezahlten Monat weiter. Dies gilt selbst bei einem Probemonat, auch wenn du für diesen technisch gesehen nicht bezahlt hast.

Für eine Kündigung bei Joyn folge diesen Schritten:

  1. Logge dich bei Joyn ein
  2. Klicke rechts oben auf das Accoung-Symbol
  3. Gehe auf Mitgliedschaft
  4. Klicke auf Plus+ kündigen
  5. Klicke auf Weiter und wähle einen Grund aus
  6. Beende dein Abo

Bezahlst du Joyn über deinen App-Store, dann musst du die Kündigung auch über diesen vornehmen. Hier kann es allerdings vorkommen, dass es eine Bearbeitungszeit gibt, die auch schon einmal bis zu 24 Stunden dauern kann. Daher solltest du dein Joyn Abo über den App-Store idealerweise spätestens am vorletzten Tag vor der nächsten Abbuchung kündigen, andernfalls kann es passieren, dass die Kündigung erst mit dem übernächsten Monat in Kraft tritt. Eine Kündigung über Joyn direkt erfolgt dagegen sofort.

Die Vorteile von Joyn PLUS+

Joyn Plus kostenlos testen

Mit Joyn kannst du generell eine Vielzahl an Sendern kostenfrei im Internet streamen. Dazu gehören nicht nur die Sender der ProsiebenSat1-Gruppe wie ProSieben, Sat1, Kabel1 oder ProSieben Maxx, sondern auch alle öffentlich-rechtlichen Programme. Im Basis-Angebot erfolgt die Übertragung allerdings nur in SD und wird von Werbung unterbrochen. Sobald du den Premium-Dienst Plus+ abonniert hast, laufen die Streams auch in HD. Zudem gibt es keine Werbung mehr abgesehen von den normalen Werbeblöcken im Zuge der Fernsehübertragung. Zusätzlich bekommst du mit Joyn+ auch Zugriff auf acht Pay-TV-Sender, die in der kostenfreien Version nicht verfügbar sind. Dazu gehören Pro7 Fun, Sat.1 Emotions, Kabel1 Classics, Discovery Channel, Animal Planet und Eurosport 2.

Weiterhin bieten Joyn Plus+ viele zusätzliche Filme und Serien direkt auf Abruf an. Bereits in der Free-Version von Joyn sind einige on-Demand-Inhalte enthalten, mit Plus+ steigt die Zahl noch einmal deutlich an. Dies liegt auch daran, dass der Streaming-Anbieter Maxdome mittlerweile in Joyn Plus+ aufgegangen ist und du daher als Abonnent nun auch kompletten Zugriff auf das Film- und Serienangebot des ehemaligen Streaming-Anbieters bekommst.

Zudem gibt es auch bei den generellen Joyn Formaten, die für alle Nutzer in der kostenfreien Version zu Abruf bereitstehen, wieder qualitativ Einschränkungen und eine höhere Rate an Werbeunterbrechungen. Nutzer von Joyn+ Premium profitieren auch hier von einer HD-Übertragung. Manche Serie und Shows stehen zudem schon vor der TV-Ausstrahlung zum Abruf als Stream bereit. Auch dafür wird aber eine Premium-Mitgliedschaft vorausgesetzt.

Joyn auf TV: Auf diesen Geräten lässt sich Joyn nutzen

Als Streaming-Angebot setzt Joyn zunächst einmal eine gute Internetverbindung voraus. Anschließend lässt sich der Streamer ganz einfach per Browser auf dem PC oder Laptop nutzen. Auch eine Joyn-App gibt es, die mobile Geräte wie Smartphones und Tablet für Android und iOS unterstützt. Wer Joyn auf seinem TV nutzen möchte, kann dies mit Geräten wie Samsung (Tizen) sowie Fernsehern von Panasonic ab 2017 und LG ab 2016 ist ebenfalls tun. Zudem werden auch Smart-TVs mit Android als Betriebssystem unterstützt wie beispielsweise von Sony oder Philips.

Für Nutzer der PlayStation könnte Joyn ebenfalls interessant sein. So ist die App eine der wenigen Möglichkeiten, mit der sich deutsche TV-Sender direkt über die Konsole streamen lassen. PlayStation-Besitzer, die keinen eigenen Kabelanschluss haben, trotzdem aber hin und wieder klassisch Fernsehen schauen möchte, finden in Joyn eventuell die passende Antwort. Unterstützt wird sowohl die PlayStation 4 als auch die PlayStation 5. Für Xbox oder Nintendo Switch gibt es dagegen keine Joyn App.

Hier noch einmal die wichtigsten Geräte im Überblick:

  • Computer und Laptops im Browser
  • iOS Smartphones und Tablets
  • Android Smartphone und Tablets
  • Smart TVs ( Samsung (Tizen), Panasonic TV ab 2017, LG TVs ab 2016)
  • Android Smart TVs (Phillips & Sony)
  • Chromecast
  • Apple TV ab tvOS 12
  • Fire TV
  • PlayStation 4 und 5

Diese Zahlungsmethoden stehen bei Joyn zur Verfügung

Um die monatlichen Abokosten zu bezahlen, bietet Joyn verschiedene Möglichkeiten an. Neben dem klassischen Lastschriftverfahren kannst du auch PayPal oder eine Kreditkarte verwenden. Zudem können mobile Nutzer über den Google Play Store beziehungsweise den Apple Store bezahlen. Die Zahlungsart lässt sich zudem jederzeit ändern. Willst du eine andere Möglichkeit nutzen, kannst du dies in den Optionen ganz einfach umstellen. Die Änderung tritt dann mit dem nächsten Monat in Kraft.

Hier noch einmal ein Überblick über die wichtigsten Zahlungsarten bei Joyn:

  • Bankeinzug
  • Kreditkarte (Visa, MasterCard und American Express)
  • PayPal
  • Klarna
  • Google Play Store, Apple Store, Amazon Appstore
  • Huawei AppGallery ab Huawei P40


Als weitere Zahlungsart bietet Joyn zudem Geschenkkarten an. Diese Option steht allerdings nur Neukunden zur Verfügung. Sie können sich mit Geschenkkarten in verschiedenen Höhen jeweils eine bestimmte Anzahl an Joyn Plus+ Monaten sichern. Angeboten werden dabei konkret:

  • 20 Euro für 3 Monate Joyn PLUS+
  • 40 Euro für 6 Monate Joyn PLUS+
  • 70 Euro für 12 Monate Joyn PLUS+

 

Im Vergleich zum klassischen Joyn Abo lässt sich also auch etwas Geld sparen. Während ein dreimonatiges Abo normal knapp 21 Euro kosten würde, sind es mit der Geschenkkarte 20 Euro. Ist die Ersparnis in diesem Falle noch relativ übersichtlich, beträgt sie bei einem zwölfmonatigen Abo immerhin schon fast 14 Euro. Da sich eine Gutscheinkarte mit einem Account nur einmal nutzen lässt, sollte man sich also gut überlegen, ob es sich nicht lohnt, gleich die Variante für 12 Monate zu wählen. Trotz Gutscheinkarte müssen Neukunden zudem bei der Anmeldung eine Zahlungsart angeben, die dann greift, sobald das Gutscheinguthaben aufgebraucht wurde. Wer dies verhindern möchte, sollte seinen Account kündigen, bevor die Guthaben-Monate vorüber sind.

Inhaltsverzeichnis

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on pinterest
Share on telegram