TVNOW kostenlos testen – Premium-Abo mit Probemonat

Wer keine Sendung aus dem Programm der RTL-Gruppe verpassen möchte, der ist beim Streaming-Anbieter TVNOW genau richtig. Hier bekommst du nicht nur die Livestreams von Sendern wie RTL, RTLZWEI oder Vox, sondern auch viele exklusive Inhalte und eine große Mediathek. Wir erklären dir, was der Streaming-Anbieter zu bieten hat, welche Kosten anfallen und wie du den TVNOW Probemonat nutzen kannst.

TVNOW Probemonat

Alle wichtigen Informationen rund um den TVNOW Gratismonat vorab:

Inhaltsverzeichnis

Was kostet TVNOW? Aktuellen Preise im Überblick

TVNOW bietet generell drei verschiedene Modelle an. Die günstigste Variante ist TVNOW Free, bei der tatsächlich gar keine Abokosten anfallen. Allerdings handelt es sich hier auch um ein stark eingeschränktes Angebot, das eher einer Mediathek der RTL-Sender entspricht. Exklusive Inhalte, Livestreams und HD-Übertragung stehen im Free-Modell nicht zur Verfügung. Zudem werden die Streams immer wieder durch Werbung unterbrochen.

Wer wirklich vollen Zugriff auf TVNOW haben möchte, sollte einen Blick auf eines der beiden Premium-Abos werfen. Das kostengünstigere Angebot ist TVNOW Premium. Für dieses Abo betragen die Kosten 4,99 Euro im Monat. Mit dem Premium-Abo kannst du alle Inhalte, die bei TVNOW angeboten werden, sehen. Zudem erfolgt die Übertragung in HD und du bekommst auch Zugriff auf insgesamt 14 Livestreams der verschiedenen Sender der RTL-Gruppe wie RTL, RTLZWEI, Vox, NITRO oder SUPER RTL. Alle Inhalte sind dabei auch frei von Werbeunterbrechungen. Lediglich vor dem Start eines Streams läuft ein einzelner Spot.

Willst du gar keine Werbung sehen, dann bietet sich TVNOW Premium+ an. Ab dieser Abostufe ist TVNOW tatsächlich komplett werbefrei, abgesehen von den normalen Werbungen im Liveprogramm der Sender. Zudem bietet TVNOW Premium+ die Möglichkeit, mehrere Streams gleichzeitig über einen Account zu starten. Die Kosten fallen dafür mit 7,99 Euro aber auch etwas höher aus.

TVNOW kostenlos testen

Die TVNOW Kosten noch einmal im Überblick:

  • TVNOW Free ein beschränktes Streaming-Angebot kostenlos nutzen
  • Kostenloser TVNOW Probemonat für die Abo-Modelle Premium und Premium+ danach
    • TVNOW Premium 4,99 Euro im Monat
    • TVNOW Premium+ 7,99 Euro im Monat
TV Now Probemonat

TV NOW Premium kostenlos testen

Sicher dir für 30 Tage kostenlosen Zugriff auf das Angebot von TV NOW mit dem Gratismonat. Alle Shows, Filme und Serie auf Abruf und oft schon vor der TV-Ausstrahlung verfügbar. TV NOW Kosten ab dem 2. Monat ab 4,99 Euro monatlich.

TVNOW Premium kostenlos testen

Für alle, die sich erst einmal einen Eindruck von TVNOW verschaffen möchten, bietet der Streaming-Anbieter einen kostenlosen Gratismonat an. Den TVNOW Probemonat gibt es dabei sowohl für das Abo-Modell Premium als auch Premium+. Das Angebot ist auf 30 Tage beschränkt, in denen du TVNOW Premium kostenlos testen kannst. Dabei bekommst du schon in der Testphase kompletten Zugriff auf alle Inhalte.

Generell lohnt es sich, den Probemonat direkt für TVNOW Premium+ zu wählen und alle Vorteile dieser Abostufe mitzunehmen. Selbst wenn du anschließend planst, nur ein Premium-Abo abzuschließen, kannst du trotzdem zuvor den Gratismonat für Premium+ nutzen. Du musst nur daran denken, vor dem Ablauf der 30 Testtage, dein Abo auf Premium zu wechseln. TVNOW erlaubt jederzeit einen Wechsel zwischen den Abostufen, der dann mit dem nächsten Monat in Kraft tritt. Dies gilt auch, wenn du gerade in der Probephase bist.

Wichtig ist allerdings, dass sich der TVNOW Probemonat nur einmal nutzen lässt. Dabei spielt es keine Rolle, ob du das Probeabo für Premium oder Premium+ gewählt hast. Pro Account lässt sich nur ein Gratismonat aktivieren. Du kannst also TVNOW gratis testen, jedoch nur einmal. Eine wiederholte Nutzung des Angebots ist nicht möglich.

Für den Streaming-Bereich gibt es natürlich auch andere Anbieter mit kostenlosen Probeabos. So bieten zum Beispiel Amazon Prime, Disney+ oder auch MagentaTV entsprechende Angebote an.

Den TVNOW Probemonat kündigen - so geht's

Die Abonnements bei TVNOW lassen sich generell immer monatlichen kündigen. Du gehst also nie eine langfristige Vertragsbindung ein. Dies gilt auch im Falle des Probemonats. Willst du TVNOW kostenlos testen, kannst du dies also tatsächlich ohne die Angst tun, ab dem zweiten Monat bezahlen zu müssen. Solange du innerhalb der 30 Testtage kündigst, endet dein Abo mit dem Ablauf des Probemonats und dir entstehen keine weiteren Kosten. Um zu kündigen, folge einfach diesen Schritten:

  • Rufe die Webseite https://my.tvnow.de/mein-paket/abo-kuendigen auf
  • Logge dich mit deinen Account-Daten ein
  • gib einen Kündigungsgrund an und klicke auf kündigen
  • dein Abo endet nach dem aktuell bezahlten Monat beziehungsweise dem TVNOW Probemonat

Ist TVNOW dauerhaft kostenlos nutzbar?

Da der Probemonat auf 30 Tage beschränkt ist, stellt sich die Frage, ob man vielleicht auf andere Weise TVNOW kostenlos schauen kann. Angesprochen haben wir bereits das Free-Modell. Für dieses fallen zwar generell keine Kosten an, allerdings sind die Einschränkungen auch groß. So kannst du zwar die Serien, Filme und Shows der RTL-Gruppe abrufen, viel mehr bietet das kostenfreie Modell aber nicht. Trotzdem ist es eine weitere Option, für alle, die TVNOW testen möchten.

Account teilen und Kosten sparen

Eine weitere Alternative, mit der sich etwas Geld sparen lässt, ist das Account-Sharing. Abonnenten mit dem Abomodell Premium+ können immer zwei Streams gleichzeitig schauen. Daher bietet es sich an, seinen Account mit einem Freund oder Familienmitglied zu teilen. Zu zweit sinkt der Preis von 7,99 Euro im Monat auf rund 4 Euro im Monat. Damit wäre das Abo günstiger als der Premium-Tarif. Wichtig ist dabei, dass TVNOW die Registrierung von fünf Geräten gleichzeitig erlaubt, weshalb man sich untereinander etwas absprechen sollte. Auch wird das Account-Sharing von den Streaming-Anbietern selbst nicht unbedingt gern gesehen. Bisher gehen die Unternehmen aber noch nicht aktiv gegen die Praxis vor.

TVNOW Angebote: Free und Premium im Überblick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit drei verschiedenen Modellen bietet TVNOW verschiedene Angebote, die sich in einigen Punkten voneinander unterscheiden. Grund genug, noch einmal einen detaillieren Blick auf die Modelle zu werfen und herauszustreichen, was du denn genau mit dem jeweiligen Modell bei dem Streaming-Dienst bekommst:

TVNOW Free

  • kostenloses Angebot
  • schaue die Formate der RTL-Gruppe bis zu 7 Tagen nach der TV-Ausstrahlung
  • nur 1 Stream
  • mit Werbung
  • Übertragung in SD
  • nur im Browser nutzbar

Premium

  • 4,99 Euro im Monat (kostenloser Probemonat verfügbar)
  • schaue alle TV-Formate der RTL-Gruppe auf Abruf
  • Formate teilweise schon vor der TV-Ausstrahlung verfügbar
  • exklusive Inhalte nur für Streaming-Kunden
  • 14 Live-Streams (unter anderem RTL, RTLZWEI und Vox)
  • keine Werbeunterbrechungen (nur ein Spot vor dem Beginn des Streams)
  • TVNOW App nutzbar
  • HD-Übertragung
  • 1 Stream

Premium+

  • 7,99 Euro im Monat (kostenloser Probemonat verfügbar)
  • alle Vorteile von TVNOW Premium enthalten
  • komplett werbefrei
  • viele Serien mit Originalton
  • zwei Streams gleichzeitig möglich

Das Angebot von TVNOW

TVNOW ist die Anlaufstelle im Internet für alle Inhalte der RTL-Gruppe. Neben der großen Mediathek dürften vor allem die Livestreams für Zuschauer interessant sein, die in Zukunft auf einem Kabel- oder Satellitenanschluss verzichten möchten. Ingesamt 14 Sender sind in dem Premium-Abo von TVNOW enthalten. Dabei handelt es sich konkret um RTL, Vox, RTLZWEI, n-tv, NITRO, RTLplus, NOW!, Super RTL, Toggo plus, RTL Crime, RTL Passion, RTL Living und GEO Television.

Darüber hinaus ist TVNOW auch die richtige Adresse für alle Zuschauer, die die TV-Ausstrahlung ihrer Lieblingsformate nicht erwarten können. Viele Shows und Serien sind bereits vor ihrer TV-Premiere bei TVNOW abrufbar und mit dem passenden Abo-Modell sogar komplett werbefrei. Dazu gehören unter anderem Die Bachelorette, Temptation Island, Gute Zeiten, schlechte Zeiten, Unter uns oder Alles was zählt.

Zudem setzt TVNOW nicht nur auf Formate, die auch im Fernsehen zu sehen sind. Der Streaming-Anbieter hat auch einige Serien und Filme im Angebot, die es nur exklusiv mit einem Premium-Abo verfügbar sind. Teilweise tritt TVNOW dabei selbst als Produzent auf und finanziert die Produktion der Inhalte. In anderen Fällen sichert man sich Rechte an Serien oder Filmen, die dann ebenfalls nur über den Streaming-Dienst zu sehen sind.

TVNOW günstig nutzen mit Magenta TV

Wer auf der Suche nach einer einer günstigen Möglichkeit ist, TVNOW zu nutzen, der könnte auch bei Magenta TV fündig werden. Das Streaming-Angebot der Telekom ist vor allem als Ersatz für einen Kabelanschluss gedacht und beinhaltet daher generell auch die Streams der RTL-Gruppe. Bei den meisten Tarifen ist zudem zusätzlich auch TVNOW automatisch im Preis enthalten. Dabei musst du auch nicht einmal Telekom-Kunde sein, wenn du Magenta TV nutzen möchtest. Die Telekom bietet die Tarife auch ohne einen Internet- oder Mobilfunkvertrag an.

Hier ein Überblick über die Möglichkeiten, TVNOW über Magenta TV zu buchen:

  • Magenta TV Smart Flex (15 Euro im Monat, monatlich kündbar)
  • Magenta TV Smart (10 Euro im Monat, 24 Monate Vertragsbindung)
  • Magenta TV Netflix (21 Euro im Monat, 24 Monate Vertragsbindung, Netflix zusätzlich enthalten)

TVNOW für Sky Q Kunden

Eine weitere Kombinationsmöglichkeit für TVNOW bietet Sky. So können Abonnenten von Sky Q über ihren Receifer auch Inhalte von TVNOW kostenlos sehen. Dabei entspricht das Angebot weitestgehend dem von TVNOW Free, jedoch mit besserer Übertragungsqualität. Für 7 Tage stehen die Formate der RTL-Gruppe für Sky Q Nutzer on-Demand zum Abruf bereit, wobei dieses Feature automatisch im Sky Entertainment Paket enthalten ist. Wer vollen Zugriff auf TVNOW erhalten möchte, muss allerdings auch hier wieder eines der beiden Premium-Abos abschließen. Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass Sky in Zukunft noch ein günstiges Kombiangebot anbietet.

Welche Geräte unterstützen TVNOW?

Wer die Free-Version von TVNOW nutzt, der kann den Streaming-Dienst nur über den Webbrowser schauen. Erst mit dem Premium-Abo kannst du auch über die App streamen. Die App funktioniert auf Smartphones und Tablets und unterstützt dabei sowohl Android als auch iOS. Somit kannst du TVNOW also auch bequem unterwegs schauen. Darüber hinaus werden auch verschiedene Smart-TVs sowie weitere Plattformen wie Amazon Fire TV oder Chromecast unterstützt. Hier ein Überblick über die die Geräte, auf denen sich TVNOW schauen lässt:

  • Computer und Laptops im Browser
  • iOS Smartphones und Tablets
  • Android Smartphones und Tablets
  • Fire TV
  • Apple TV
  • Android TV
  • Chromecast
  • AirPlay
  • Smart-TVs (Hisense, Samsung Tizen, Panasonic)

Diese Zahlungsmöglichkeiten stehen zur Auswahl

Die monatlichen Abogebühren kannst du bei TVNOW auf verschiedenen Wegen bezahlen. Die einfachste Variante dürfte für viele Nutzer das klassische Lastschriftverfahren sein. Alternativ stehen aber auch Kreditkarten und PayPal zur Auswahl. Nutzer, die den Streaming-Dienst über den Fire TV Stick gebucht haben, können die Abrechnung zudem auch direkt über ihren Amazon-Account laufen lassen. Hier noch einmal alle Zahlungsmöglichkeiten im Überblick:

  • Lastschrift beziehungsweise Bankeinzug
  • Kreditkarten (VISA, Mastercard und American Express)
  • PayPal
  • Abrechnung über den Amazon-Account für Nutzer von Fire TV

Darüber hinaus bietet TVNOW auch Guthabenkarten an, mit denen du ebenfalls die monatlichen Gebühren bezahlen kannst. Nach dem Kauf einer Karte lädst du dein Konto bei dem Streaming-Anbieter mit einem Code um eine bestimmte Summe auf. Anschließend werden die Abo-Kosten in jedem Monat von dem aufgeladenen Guthaben abgebucht. Hast du keine weitere Zahlungsmöglichkeit angegeben, dann endet dein Abo automatisch, sobald das Guthaben aufgebraucht wurde. Willst du dein Abonnement danach fortsetzen, musst du entweder ein neues Guthaben aufladen oder eine andere Zahlungsmöglichkeit angeben.

Inhaltsverzeichnis

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on pinterest
Share on telegram